Diese Webseite nutzt unbedingt erforderliche Cookies. Wenn Sie auch der Verwendung von komfortbezogenen Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Einverstanden“. Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen.

Header Desktop (klein)

Header Mobile (klein)

Gas-Konvektions-Schweißen

Fügeflächen zu schweißender Formteile werden mit Hilfe eines heißen Abgasstromes konvektiv erwärmt und dann unter Druck geschweißt.

 
Video

Vorteile

  • Alternatives, partikelfreies Schweißverfahren für Hochleistungskunststoffe
  • Verwendung eines Primärenergieträgers: effizient, wirtschaftlich und nachhaltig
  • Zeitlich getrennter Erwärm-/Fügeprozess, gegliedert in die Phasen Kontaktloses Erwärmen / Umstellen / Fügen und Abkühlen
  • Partikelfreiheit / Dichtheit / Berstdruck / kritische Schweißzonengestaltungen / räumlich geformte Geometrien
  • Niedriger Restsauerstoffanteil im Abgas. Stark reduzierte thermisch-oxidative Schädigung des Kunststoffes
  • Individuelle Abstimmung auf Bauteilanforderung durch fein einstellbares Zonen- und Düsenkonzept
  • Brennerkonstruktion ermöglicht auch Erwärmung schwer zugänglicher Schweißzonen

Anwendung

Automobilindustrie / Haushalts- und Weißgeräteindustrie / Sanitär- und Installationstechnik / Elektrotechnik / Elektronik

Ausführungen

  • Modular aufgebaute Standard-Baureihen für unterschiedliche Teilegrößen, Schweißkräfte, Aufstandsflächen und weiteren Leistungsmerkmalen
  • Maßgeschneiderte Sonderanlagen, inkl. Werkzeugwechsel-Konzepten, automatisierten Fertigungslinien und getakteten Anlagen für maximale Ausbringung
  • Nachträgliche Integration „Gas-Konvektion“ in bestehende, servomotorische Schweißmaschinen möglich

Kontakt

 
 
*Pflichtfelder
Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen und bin damit einverstanden. Mir ist bekannt, dass ich der Verwendung meiner Daten jederzeit widersprechen kann.

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bitte bestätigen Sie für die Newsletter-Anmeldung den Link in der an Sie gesendeten E-Mail.

Sie hatten sich für diesen Newsletter bereits registriert.

Jobs